SGB Finance S.A. ist eine Tochtergesellschaft von Compagnie Générale de Location d’Equipements S.A. (CGL) und Gruppe BENETEAU : 69 avenue de Flandre – 59700 Marcq-en-Barœul – Frankreich – – Aktiengesellschaft nach französischem Recht mit einem Grundkapital von 6.054.250 Euro – Handelsregister Lille Métropole 422 518 746. USt.-Id Nr: FR 20 422 518 746.

1. BITTE IESEN SIE DAS FOLGENDE SORGFÄLTIG DURCH

Mit dem Zugriff auf diese Website und der Nutzung erklären Sie sich ohne Einschränkung oder Vorbehalte mit den folgenden Nutzungsbedingungen einverstanden.
Wenn Sie mit den Nutzungsbedingungen vollständig oder in Teilen nicht einverstanden sind, müssen Sie auf die Nutzung dieser Website verzichten. SGB Finance behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen jederzeit zu ergänzen oder zu ändern. Aus diesem Grund sollten Sie diese Nutzungsbedingungen bei jeder Beratung durchlesen.

2. URHEBERRECHTE

Alle Inhalte der Website, inklusive deren Design, Anordnung und Präsentation sind Eigentum von SGB Finance und/oder Dritten und unterliegen den Urheberrechten oder anderen Rechten am geistigen Eigentum. Jegliche Vervielfältigung, Verarbeitung oder Weiterverbreitung von Teilen oder kompletten Versionen der Dokumente, Daten, Zeichnungen, Fotos sowie generell sämtlicher Bestandteile der Website, die einem Recht am geistigen Eigentum unterliegen könnten, ist ausdrücklich verboten. Sie haben das Recht, die Inhalte dieser Website zu nicht gewerblichen, ausschließlich privaten Zwecken herunterzuladen, anzuzeigen und auszudrucken.

3. MARKEN

Die Marken und Logos auf der Website („SGB Finance“) sind eingetragene Marken, die SGB Finance, Tochtergesellschaften oder Dritten gehören. Nichts auf dieser Website darf als Übertragung dieser Markenrechte ohne die vorherige ausdrückliche schriftliche Einwilligung von SGB Finance oder des betreffenden Dritten ausgelegt werden.

4. LINKS ZU ANDEREN WEBSITES (HYPERLINKS)

Für die vorhandenen Hyperlinks von www.sgb-finance.de zu anderen Websites übernimmt SGB Finance keine Haftung in Bezug auf den Inhalt, die dargestellten Informationen, angebotenen Produkte oder Dienstleistungen und die Folgen ihrer Nutzung. Wenn Sie sich auf diese externen Websites begeben, erfolgt das auf eigene Verantwortung.

Die Erstellung eines Links zur Website bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung von SGB Finance.

5. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle und Aktualisierung der Inhalte auf der Website kann SGB Finance ihre Genauigkeit und Vollständigkeit nicht garantieren. Folglich übernimmt SGB Finance keine Haftung für fehlerhafte, ungenaue oder unvollständige Information oder mögliche Ergebnisse aus der Nutzung, auch von Teilen, dieser Informationen.

Für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die infolge der Website-Nutzung entstehen können, insbesondere und ohne Einschränkung für jegliche finanziellen Schäden, Datenverluste oder Betriebsstörungen, kann SGB Finance in keinem Fall haftbar gemacht werden.

6. DATENVERARBEITUNG

    In seiner Eigenschaft als Datenverarbeiter verarbeitet SGB Finance die persönlichen Daten des Kunden wie in dem nachstehenden Abschnitt „Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten“ beschrieben. SGB Finance hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt.

    Personenbezogene Daten sind jegliche Informationen, die zur direkten oder indirekten Identifizierung einer natürlichen Person benutzt werden können, wie z.B. Familienname, Vorname, Post- und elektronische Adresse, Telefonnummer, Kundennummer etc. Die Datenverarbeitung von SGB Finance dient insbesondere der Einholung, Speicherung, Strukturierung und Nutzung personenbezogener Daten des Kunden. Zu diesem Zweck verarbeitet SGB Finance Daten in Bezug auf die Identität, die Persönlichkeit, den Beruf, den wirtschaftlichen und finanziellen Hintergrund des Kunden und – soweit erforderlich – der Mitglieder seines Haushalts.

    Diese Daten sind für SGB Finance unabdingbar und für die Entscheidung über den Abschluss eines Vertrages mit dem Kunden erforderlich. Falls die notwendigen Informationen vom Kunden nicht erteilt werden, kann SGB Finance den Vertrag nicht abschließen. Jegliche falsche oder rechtswidrige Angabe kann Gegenstand eines spezifischen Prozesses zur Verhinderung und Bearbeitung von Unregelmäßigkeiten sein.

    Die von SGB Finance verarbeiteten Daten werden wie folgt erhoben:

    – direkt vom Kunden durch Fragebögen oder durch den Makler und die Mitarbeiter von SGB Finance oder
    -von Dritten:
    a) um die Identität und den Kreditstatus des Kunden zu prüfen und um die Entscheidung über die Risiken und den Abschluss des Vertrages durch SGB Finance zu ermöglichen, z. B. durch Rating-Agenturen
    b) SGB Finance erhebt und prüft Daten von Dritten, wie z.B. privaten Datenbanken, um seiner Verpflichtung zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung und im Zusammenhang mit der Verhängung von Finanzsanktionen nachzukommen.

    Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

    Die SGB Finance bereits zur Verfügung stehenden Daten sowie die jetzt und später zu erhebenden Daten werden zu den in der nachfolgenden Tabelle dargestellten Zwecken verarbeitet.
    Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist
    a) die Erfüllung einer rechtlichen, aufsichtsrechtlichen oder verwaltungsrechtlichen Verpflichtung durch SGB Finance oder
    b) die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die zur Entscheidung über den Abschluss und dem Abschluss des Vertrages selbst erforderlich sind oder
    c) die Erfüllung des Vertrages oder
    d) die Wahrnehmung berechtigter Interessen von SGB Finance (die Verarbeitung der Daten erfolgt insbesondere zu geschäftlichen und wirtschaftlichen Interessen von SGB Finance unter Berücksichtigung der Rechte und Interessen des Kunden) oder
    e) die Einwilligung des Kunden zur Verarbeitung der Daten für einen oder mehrere spezifische Zwecke.

    Zweck Rechtsgrundlage
  • Ihre Identifikation: Einholung und Prüfung der Identität, der Adresse und der Tätigkeit
  • Verhinderung und Abwicklung von Überschuldungssituationen
  • Beherrschung von Zahlungszwischenfällen und Meldung an die CNIL (http://www.cnil.fr) solcher Zwischenfälle
  • Kommunikation von SGB Finance mit autorisierten Gesellschaften der Société Générale Gruppe und der autorisierten Innenrevision, Aufsichts-, Verwaltungs-, Finanz- und Justizbehörden insbesondere zum Zwecke der Beherrschung von operationellen Risiken im Rahmen der Erstellung von Berichten an die Aufsichtsbehörden, bei Audits, zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie im Zusammenhang mit der Verhängung von Finanzstrafen oder zur Erfüllung von rechtlichen Ersuchen
  • Erfüllung einer rechtlichen, aufsichtsrats-rechtlichen oder verwaltungs-rechtlichen Verpflichtung
  • Prüfung für Anfragen für die Finanzierung, die Beurteilung, die Auswahl und die Verwaltung von Kredit- und Insolvenzrisiken, Vorbereitung von statistischen Modellen, Entscheidung über die Gewährung oder Verweigerung von Finanzierungen
  • Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen
  • Vorbereitung und Verwaltung von dinglichen oder persönlichen Sicherheiten, die SGB Finance im Zusammenhang mit dem Vertrag wünscht
  • Verwaltungsmaßnahmen (Vertrag, Forderungen etc.), Kundenbindung, Beherrschung und Verhinderung von Zahlungszwischenfällen sowie Inkasso
  • Aktualisierung der bei SGB Finance bereits vorhandenen Informationen durch den Kunden
  • Erfüllung des Vertrages
  • Maßnahmen zur Verhinderung und zur Beherrschung von Irregularitäten
  • Elektronische Dokumentenverwaltung: Digitalisierung der Dokumente zur Vereinfachung der Kenntnisnahme und Bearbeitung durch die verantwortlichen Personen beim SGB Finance
  • Marketingmaßnahmen – auch auf elektronischem Wege (e-mail und/oder schriftlich) – von SGB Finance beim Kunden (es sei denn, der Kunde widerspricht der Übersendung von e-mails an seine angegebene Adresse), um ihm ähnliche Produkte und Dienstleistungen wie die des Vertrags vorzustellen
  • Umfragen und sonstige Maßnahmen von SGB Finance gegenüber dem Kunden zur Meinungsforschung in Bezug auf die Produkte und Dienstleistungen von SGB Finance, seine Organisation, sein Management etc.
  • Aufzeichnung und Monitoring der Telefongespräche des Kunden mit den Mitarbeitern von SGB Finance zur Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen und zum Training sowie zur Bewertung seines Personals
  • Wahrnehmung berechtigter Interessen von SGB Finance
  • Kommunikation nach Maßgabe der Regelungen der nachstehenden Berufsverschwiegenheitsklausel
    – im Verhältnis zu Gesellschaften der Société Générale Gruppe und anderen Bankpartnern von SGB Finance, die ebenfalls von der Berufsverschwiegenheit wie in der vorstehenden Klausel erfasst werden
    – im Verhältnis zu Geschäftspartnern von SGB Finance zum Zwecke des Monitorings der Geschäftsbeziehung und des Marketings auch auf elektronischem Wege (E-Mail und/oder schriftlich) und zwar abhängig von der Zustimmung des Kunden
    – mit Versicherungen zur Eindeckung im Namen des Darlehnsnehmers
  • Einwilligung des Kunden

    Die Daten sind bestimmt für SGB Finance und seine Mitarbeiter im Rahmen der Grenzen ihrer Verpflichtungen und im Rahmen der notwendigen Grenzen für die Erfüllung der vorbeschriebenen Zwecke.

    Im Rahmen der Erfüllung seiner aufsichts- und verwaltungsrechtlichen sowie sonstigen rechtlichen Verpflichtungen ist SGB Finance berechtigt, die Daten an autorisierte Gesellschaften der Société Générale Gruppe und an autorisierte Revisions-, Aufsichts-, Verwaltungs-, Finanz- und Justizbehörden zu kommunizieren, insbesondere zum Zwecke der Beherrschung operationeller Risiken, im Rahmen von Berichten an die Aufsicht, bei Finanzprüfungen und zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie im Zusammenhang mit der Verhängung von Finanzsanktionen oder zur Erfüllung von rechtlichen Ersuchen.

    SGB Finance ist im Rahmen der Erfüllung der vorstehenden Zwecke berechtigt, die Daten an seine Beauftragten und Subunternehmer zu kommunizieren. Die Daten können auch an Subunternehmer in Ländern kommuniziert werden, die nicht zum europäischen Wirtschaftsraum zählen. In diesem Fall wird ein präzises vertragliches Rahmenwerk die Bedingungen für die Arbeiten der betreffenden Subunternehmer regeln, um die Sicherheit und Geheimhaltung der Daten zu gewährleisten. Rechtliche Grundlage ist entweder eine Adäquanz-Entscheidung der Europäischen Kommission oder die von der Europäischen Kommission verabschiedeten Standard-Datenschutzklauseln.

    Gemäß den Regelungen der nachstehenden Berufsverschwiegenheitsklausel kann SGB Finance die Daten an Gesellschaften der Société Générale Gruppe oder andere Bankpartner kommunizieren. Unter der Voraussetzung der Einwilligung des Kunden – durch Ankreuzen der entsprechenden Kästchen – können die Daten auch in elektronischer Form an die Geschäftspartner von SGB Finance für Marketingzwecke übermittelt werden.

    Dauer der Archivierung der Daten

    Wird die Finanzierung gewährt, werden die Daten des Kunden für die Dauer des Vertragszeitraums zuzüglich der jeweils anwendbaren Verjährungsvorschriften gespeichert. Falls keine Finanzierung gewährt wird, werden die Daten für einen Zeitraum von 14 Monaten gespeichert. Alle Aufzeichnungen von Telefongesprächen mit Mitarbeitern von SGB Finance werden für höchstens sechs Monate gespeichert.

    Rechte des Kunden

    Verweigert SGB Finance die Finanzierung, ist der Kunde berechtigt, um ein Gespräch zum Vortrag seiner Argumente nachzusuchen. Er kann seine Bitte an die untenstehende Adresse richten.

  • Zugangsrecht zur Bestätigung, dass SGB Finance die Daten des Kunden verarbeitet
  • Recht auf Berichtigung und Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten
  • Recht auf Löschung, wenn
    a) die Daten nicht länger für den Zweck benötigt werden oder
    b) der Kunde seine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen hat oder
    c) der Kunde der Verarbeitung der Daten aus Gründen, die sich aus einer besonderen Situation ergeben, widerspricht und keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung bestehen oder
    d) der Kunde der Datenverarbeitung für Marketingzwecke widersprochen hat oder
    e) die Daten rechtswidrig verarbeitet worden sind oder
    f) die Daten des Kunden zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Unionsrechts oder des französischen Rechts benötigt werden.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Der Kunde hat das Recht, die ihn betreffenden Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Daten direkt an einen anderen Datenverarbeiter übertragen zu lassen. Dieses Recht ist beschränkt auf die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten, die mit Hilfe automatisierter Verfahren verarbeitet werden (Papierdokumente sind deshalb ausgeschlossen), und die im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung stehen oder in deren Verarbeitung der Kunde eingewilligt hat. Durch SGB Finance generierte Daten, wie z.B. Kunden- oder Vertragsnummer, Kundenprofile oder Daten im Zusammenhang mit von SGB Finance für aufsichtsrechtliche Zwecke und seine berechtigten Interessen implementierte Prozesse, sind vom Recht auf Datenübertragbarkeit ausgeschlossen.
  • Widerspruchsrecht: Der Kunde hat das Recht, aus Gründen, die sich aus einer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden Daten Widerspruch einzulegen.
  • Der Kunde kann ebenfalls Widerspruch gegen die Verarbeitung von Daten zu Direktwerbungszwecken einlegen. Die vorstehend beschriebenen Rechte können gegenüber CGL, Pôle PDCP, 69 Avenue de Flandre, 59700 Marcq-en-Barœul, Frankreich, oder durch E-Mail an die Adresse pdcp-sgb@cgifinance.fr ausgeübt werden. Aus Sicherheitsgründen ist jedem Antrag eine Kopie eines Identitätsnachweises beizulegen. Zur effizienten Bearbeitung sollte der Kunde die von ihm geltend gemachten Rechte klar und deutlich bezeichnen und Angaben übermitteln, die seine Identifikation erleichtern, wie z.B. die Vertragsnummer.

    Gemäß den Regelungen des Art. 40-1 des französischen Datenschutzgesetzes 78.17 vom 6. Januar 1978 hat der Kunde das Recht, die Bedingungen für die Archivierung, Beseitigung und Kommunikation seiner Daten nach seinem Ableben zu definieren.

    Zugangsrechte für Daten, die im Rahmen des Kampfes gegen die Geldwäsche und die Terrorismusfinanzierung verarbeitet werden, müssen gegenüber der Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés (CNIL) ausgeübt werden.

    Der Kunde ist auch berechtigt, seine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen. Allerdings kann durch einen solchen Widerruf möglicherweise die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen von SGB Finance verhindert werden.

    Weitere Informationen über die Rechte der Kunden finden sich auf der CNIL-Webseite unter der Adresse http://www.cnil.fr. Der Kunde hat auch das Recht, eine Beschwerde an die CNIL zu senden.

    Berufsverschwiegenheit

    Gemäß Art. L. 511-33 des französischen Währungs- und Finanzgesetzbuches ist SGB Finance zur Einhaltung der Berufsverschwiegenheit verpflichtet, es sei denn, SGB Finance hat rechtliche, aufsichtsrechtliche oder verwaltungsrechtliche Verpflichtungen einzuhalten. Die oben erwähnten persönlichen und finanziellen Daten des Kunden können durch SGB Finance auch an Justiz-, Verwaltungs-, sowie Finanz-, Aufsichts- und Revisionsbehörden und autorisierte Gesellschaften der Société Générale Gruppe weitergeleitet werden, insbesondere zum Zwecke der Beherrschung von operationellen Risiken, von Berichtspflichten an die Aufsichtsbehörden und Finanzprüfungen, zur Vermeidung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, bei Verhängung von Finanzsanktionen oder zur Erfüllung von gerichtlichen Ersuchen.

    Gemäß Art. L. 511-33 des französischen Währungs- und Finanzgesetzbuches kann SGB Finance die Daten des Kunden mit Versicherungen und Maklern austauschen, und zwar zum Zwecke des Abschlusses, der Erfüllung und der Verwaltung von Versicherungsverträgen, die vom Kunden abgeschlossen worden sind. Dies gilt auch für Forderungen, die von Subunternehmern, Ombudsmännern, Gerichtspersonen und anderen Dritten im Rahmen von Inkassotätigkeiten bearbeitet werden.

    Der Kunde autorisiert SGB Finance, seine persönlichen und Finanzdaten, die durch die berufliche Verschwiegenheitspflicht erfasst werden, sowie die Daten im Zusammenhang mit dem Antrag auf Finanzierung, dessen Prüfung, seine Gewährung und Verwaltung, die Feststellung und Verhinderung von Ausfallrisiken, sowie Ausfall von Zahlungen, Marketingmaßnahmen, Umfrageergebnisse auch in elektronischer Form an Gesellschaften der Société Générale Gruppe und dessen Bankpartner zu kommunizieren.

    Eine Liste der vorerwähnten Gesellschaften der Société Générale Gruppe und der Bankpartner erteilt der Kunde auf Anfrage. Er hat die Möglichkeit, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

    Durch Ankreuzen der nachstehenden Kästchen autorisiert der Kunde SGB Finance zur Kommunikation seiner persönlichen und Finanzdaten, die durch die berufliche Verschwiegenheitspflicht erfasst sind, an die Partner zum Monitoring der Geschäftsbeziehung und zum Marketing auch auf elektronischem Wege. Der Kunde kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

7. COOKIES


Wir können „Cookies“ auf Ihrem Computer ablegen.

Mithilfe der auf Ihrem Computer gespeicherten Cookies können Ihre indirekten personenbezogenen Daten (IP-Adresse) auch zu statistischen Zwecken sowie zur Nachverfolgung und Steuerung Ihrer Navigation gesammelt werden.

Was ist ein Cookie?

Ein Cookie ist eine Textdatei, die bei Aufrufen der aktuellen Website in Ihrem Browser an einem dafür vorgesehenen Ort auf der Festplatte Ihres Endgerätes* gespeichert wird. Mithilfe der Cookie-Datei kann der Sender das Endgerät, in dem der Cookie gespeichert wurde, während der Geltungs- oder Aufzeichnungsdauer des besagten Cookies identifizieren. Auch können Informationen zu Ihrem Navigationsverhalten auf unserer Website gespeichert (Seiten, die Sie besucht haben, von Ihnen angeklickte Links oder Werbeanzeigen, Datum und Uhrzeit des Besuchs, Ihre IP-Adresse usw.) und Ihnen personalisierte Dienstleistungen angeboten werden.

*Das Endgerät bezeichnet die Hardware (Computer, Tablet, Smartphone usw.), die zum Aufruf oder zur Anzeige der aktuellen Website verwendet wird.

Von sgb-finance.de verwendete Cookies

Diese Website verwendet folgende Cookies:

– Sogenannte technische Cookies oder Funktions-Cookies. Diese Cookies optimieren die Funktionsweise und geben Ihnen Zugang zu speziellen Funktionen. Mit ihnen können Sie auch die Darstellung unserer Website an Ihre bevorzugten Bildschirmeinstellungen auf Ihrem Endgerät anpassen. Diese Cookies ermöglichen also eine reibungslose und maßgeschneiderte Navigation. Das Hinterlegen von Cookies auf Ihrem Endgerät ist die einfachste und schnellste Art, Ihre Nutzererfahrung zu verbessern und individuell zu gestalten.

– Analyse- und Statistik-Cookies. Die Cookies dienen rein statistischen Zwecken und messen die Besucherzahlen, die Häufigkeit Ihrer Besuche der Website und die von Ihnen besuchten Seiten. Mit diesen Informationen können wir das Nutzungsverhalten unserer Besucher besser nachvollziehen und unsere Website ihren Bedürfnissen entsprechend verbessern. Die Cookies stammen von Google Analytics.

Cookies von Dritten

Das Senden und die Nutzung von Cookies von Dritten fällt unter die Cookie-Bestimmungen dieser Drittanbieter. Wir informieren Sie über das Ziel der uns bekannten Cookies und Ihre Möglichkeiten, Entscheidungen über die Verwendung von Cookies zu treffen.

Deaktivierung von Cookies

Sie haben die Möglichkeit, Cookies zu deaktivieren. Hierzu reicht es, wenn Sie Ihre Browsereinstellungen folgendermaßen ändern:

Wenn Sie Internet Explorer nutzen:

Gehen Sie in Menü > Internetoptionen.
Klicken Sie auf „Datenschutz“.
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erweitert“, entfernen Sie das Häkchen bei „Sitzungscookies immer zulassen“.

Wenn Sie Firefox nutzen:

Klicken Sie oben im Fenster des Firefox auf die Firefox-Schaltfläche (Menü „Einstellungen“ in Windows XP), wählen Sie dann „Einstellungen“.
Wählen Sie das Feld „Datenschutz“ aus.
Stellen Sie die Speicherbestimmunen ein: „Chronik nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“.
Das Häkchen bei „Cookies akzeptieren“ entfernen.

Wenn Sie Google Chrome nutzen:

Klicken Sie auf das Icon mit dem Schraubenschlüssel, das sich in der Menüleiste des Browsers befindet.
Wählen Sie „Einstellungen“.
Klicken Sie auf „Erweiterte Einstellungen“.
Klicken Sie unter „Datenschutz“ auf die Schaltfläche „Inhaltseinstellungen“.
Unter „Cookies“ können Sie Cookies und Daten von Websites Dritter blockieren.

Wenn Sie Safari nutzen:

Gehen Sie in Einstellungen > Präferenzen
Klicken Sie auf „Datenschutz“.
Klicken Sie bei „Cookies blockieren“ auf „Immer“

Wenn Sie Opera nutzen:

Gehen Sie in Einstellungen > Präferenzen
Klicken Sie auf „Erweiterte Einstellungen“.
Klicken Sie bei „Cookies“ auf „Cookies nie zulassen“.

Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass er, wenn Cookies auf Ihrem Computer hinterlegt werden, Sie fragt, ob Sie damit einverstanden sind.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Einstellungen die Zugangsvoraussetzungen zu unseren Diensten, für die eine Verwendung von Cookies erforderlich ist, verändern können.